Rückblick auf 2016

Bei unserer Jahreshauptversammlung konnten wir auf ein aktives Vereinsjahr zurückblicken.
So fanden insgesamt 5 Vorträge mit externen Referenten zu verschiedenen Themen wie Varroabehandlung, Königinnenzucht oder Methoden der Jungvolkbildung statt. Darüber hinaus gab es 4 Weiterbildungen am Lehrbienenstand mit Josef Wankerl zu aktuellen Themen wie Honigraumfreigabe oder Frühjahrsarbeiten am Bienenstock. Außerdem wurden ein zweitägiger Anfängerkurs mit Theorie und Praxisteil sowie ein Honiglehrgang abgehalten. In zwei praktischen Lerneinheiten erlernten wir das Honig schleudern sowie das Königinnen züchten. Auch fand ein Tag der offenen Tür am Lehrbienenstand statt.
Damit auch das Gesellige nicht zu kurz kommt, haben wir uns zudem einmal im Monat zum Erfahrungsaustausch am Lehrbienenstand getroffen. Das Jahr abgeschlossen haben wir bei unserer gemütlichen Weihnachtsfeier mit Punsch und Lebkuchen in der Hotelgaststätte Pirzer.

Wie jedes Jahr hat Josef Wankerl auch 2016 wieder mehrere Ableger für die neu zum Verein gekommenen Jungimker gebildet, die bei uns im Imkern auf Probe auch weiterhin ausgebildet werden, und auch bei den Jahreshauptversammlungen des Kreisverbandes in Schwarzenfeld sowie des Landesverbandes der Bayerischen Imkervereinigung Fürth in Erlangen waren wir mit dabei.
Diese können wir dabei besonders in freudiger Erinnerung behalten, da hier Josef Wankerl vom Landesverband für seine vielfältigen Verdienste um den Bienenzuchtverein Nittenau ausgezeichnet wurde. Da unser Josef jedoch alle Auszeichnungen des Verbandes bis hin zur Goldenen Biene bereits besitzt, hat man sich beim Landesverband die Mühe gemacht, eine neue, besondere Auszeichnung extra für ihn ins Leben zu rufen: Den Honigengel.

Auch von uns an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Josef Wankerl mit der Auszeichnung

Josef Wankerl mit der Auszeichnung

Der Vorsitzende des Landesverbandes Edmund Hochmuth überreicht Josef Wankerl den Honigengel.

Der Vorsitzende des Landesverbandes Edmund Hochmuth überreicht Josef Wankerl den Honigengel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *